Dieser Beitrag soll die Lösung für ein kleines, aber doch häufig auftretendes Problem beschreiben. Das Problem tritt auf, wenn ihr in Javascript eine dynamisch generierte Variable benötigt, die ihr im Vorfeld, also beim Erstellen der Javascript-Datei, nicht genau bestimmen könnt.

Die Lösung des Problems ist relativ einfach, aber ich habe etwas gebraucht, um darauf zu kommen. Ich brauchte für ein aktuelles Projekt die Template-URL eines WordPress-Themes in einer Javascript-Variablen.

Da ich zum Zeitpunkt der Implementierung nicht wusste, wie das Theme und der damit verbundene Pfad heißen wird, musste ich diese in einer Javascript Variablen speichern, um später korrekt darauf zugreifen zu können.

<script type="text/javascript">
    template_url = '<?php echo bloginfo('template_url'); ?>'; 
</script>

Mit diesem Snippet kann in den verschiedenen Javascript-/Jquery-Anwendungen auf den korrekten Inhalt der Variablen zugegriffen werden. In der WordPress Instanz habe ich dieses Snippet in der header.php eingebaut.

Letztendlich war die Lösung ziemlich einfach, aber ich muss gestehen, dass ich etwas Zeit zum Überlegen brauchte, um eine elegante Variante zu finden.