Es ist Freitag und somit Webmaster Friday Zeit. Das Thema der aktuellen Woche lautet: „Wie wichtig ist Geld – viel Geld?“. Sind also Bloggen und Geld vereinbar oder gehört es gar zusammen? Meine Gedanken zu dem Thema.

Ein sehr spannendes Thema diese Woche, das sicherlich fast jeden Blogger in der Blogospäre betrifft. Die Annahme liegt nahe, da inzwischen auf vielen Blogs ein Adsense Werbeblock eingebunden ist. Ist also das Bloggen zwangsläufig mit Geld verdienen verbunden?

Ich bin der Meinung, dass ist abhängig von der eigenen Einstellung mit der ich meinen Blog betreue. Habe ich ein Hobby-Blog oder betreibe ich den Blog als Firmen-Blog oder als Ergänzung zur Selbstständigkeit, was natürlich sehr ähnlich zu einem Firmen-Blog ist.

Also ist die erste Intention bzw. der Hintergrund des Blogs der Job, so ist sicherlich auch das Geld von großem Interesse. Teilweise dreht sich sogar das Thema des Blogs um Geld und somit steht auch das Geld verdienen im Vordergrund. Für mich als Hobby-Blogger steht das Geld verdienen nicht im Vordergrund, es dient lediglich zum Decken der Kosten, die ein Blog verursacht. Würde man es in einen Stundenlohn umrechnen, wäre dieser sicherlich nicht allzu hoch.

Es gibt sicherlich auch genug Beispiele, bei denen der Blog ein Hobby-Blog ist und ein hohes „Taschengeld“ abwirft, aber je mehr Geld man verdienen möchte, desto größer ist der Zeitaufwand. So wie immer Leben, ohne Fleiß kein Preis 🙂

Sobald das Augenmerk auf Geld verdienen liegt, so ändert sich sicherlich auch das Bloggen. Es erscheinen häufiger Artikel, die Vermarktung des Blogs wird angekurbelt, Trafficströme werden aufgebaut, etc. Um viel Geld mit einem Blog verdienen zu können, so ist Traffic unabdingbar. Daher denke ich, dass durch verschiedene Ziele in Sachen Geld verdienen das Bloggen beeinflusst werden.