Ein paar meiner Punkte auf meiner To-Do-Liste für den Blog möchte ich in diesem Beitrag vorstellen. Die Punkte betreffen grundlegende Änderungen am Blog, die aber sicherlich für viele interessant sind oder als Inspiration für Wartungsarbeiten am eigenen Blog sind.

Einer meiner Vorsätze für das aktuelle Jahr war/ist, wieder mehr und regelmäßiger Beiträge zu schreiben und online zu stellen. Ein weiterer Vorsatz in Sachen Blog sind ein paar Renovierungsarbeiten, die ich schon seit längerem auf meiner To-Do-Liste stehen habe, die aber bislang nicht umgesetzt werden konnten. Daher soll dieser Blogpost gleich zwei Vorsätze miteinander verbinden. Damit ihr auch etwas von diesem Blogpost habt, möchte ich meine geplanten Erweiterungen kurz auflisten und erläutern. Bei den genannten Punkten kann der Ein oder Andere sicherlich ein paar Ideen aufgreifen und für sich passend umsetzen.

  1. Redesign

    Das Design des Blogs schlägt mir schon seit längerer Zeit etwas auf das Gemüt, so dass die Basis aller Veränderungen ein neues Blogdesign sein wird. Das bisherige Design ist mehr aus der Not heraus installiert worden und bedarf an manchen Stellen noch die ein oder andere Korrektur sowohl im technischen Bereich als auch im optischen Bereich.

    Ein neues Theme ist auch schon gefunden und befindet sich gerade in der Test- und Anpassungsphase.

    Neben dem Design bzw. Theme sollen ebenfalls die Anzahl der RSS-Feed-Abonnenten sowie die Anzahl der Twitter Follower eingeblendet werden. Die Anzahl der Feedleser bzw. Follower dient bei vielen Besucher als „Qualtitätsmerkmal“, frei nach dem Motto: „1234 Feed-Abonnenten können ja nicht irren“.

    Der Blog-Teaser bedarf ebenfalls einer Änderung bzw. Aktualisierung. Eventuell wird es in Zukunft dann auch eine Seite geben, in dem ihr etwas mehr über mich erfahrt. Ich persönlich finde solch eine „About Me“ Seite immer sehr spannend, um zu sehen wer da eigentlich schreibt.

    Wirklich sehr gute Themes gibt es bei ElegantThemes und ThemeForest

    neues Theme

    neues Theme

  2. Twitter Redesign

    Im Rahmen des Redesigns des Blogs soll ebenfalls der Twitter-Page von @blogrammierer angepasst werden. Ein einheitliches Design im Blog und auf Twitter ist das erklärte Ziel. Da ein neues Theme für den Blog bereits gefunden ist, wird das Redesign des Twitter-Accounts sicherlich kein Problem darstellen. Des Weiteren soll das Twitter-Widget im Bog auch entsprechend des neuen Themes angepasst werden.

    Ein paar interessante Informationen zu Twitter Backgrounds gibt es beim Smashing Magazine.

  3. Facebook Fanpage

    Ein Punkt der schon lange auf meiner To-Do-Liste steht, teilweise auch schon umgesetzt wurde, aber leider nicht vollendet wurde. Eine Fanbox zum Blog darf im Social-Web-Zeitalter natürlich nicht fehlen. Zusätzlich ist es eine lukrative Trafficquelle, wie ich bereits bei einigen anderen Projekten „am eigenen Leib“ erfahren habe und wie hier etwas ausführlicher berichtet wird.

  4. Direktvermarktung der Werbeplätze

    Ich möchte zukünftig versuchen ein paar Werbeplätze direkt zu vermieten. Ich denke, rund 600 Besuchern pro Tag sind eine gute Ausgangsposition und es wird sich der ein oder andere Platz vermieten lassen. In dem Rahmen bin ich am überlegen monatliche Berichte über die Verdienste zu schreiben. Das ist natürlich nichts neues, aber vielleicht für den einen oder anderen interessant.

    Um dieses Vorhaben gut beginnen zu können, sollte natürlich eine Seite mit allen notwendigen Informationen, wie Preise, Zugriffszahlen, Bezahlung, etc., für Werbekunden erstellt werden. Zu dem Thema „Werbung im eigenen Blog verkaufen“ hat Peer eine super Artikelserie geschrieben.

  5. Serverumzug

    Da ich in letzter Zeit gemerkt habe, dass die Ladezeiten des Blogs doch etwas höher wurden und ich sowieso vorhabe einige Projekte auf einen eigenen Server auszulagern, wird sich vermutlich der Blog anschließen und es wird einen Root-Server geben. Mein Favorit ist zur Zeit server4you.de. Hat zufällig jemand Erfahrungen mit dem Anbieter oder gar andere, gute Empfehlungen für Root-Server?

    Zur Zeit liegt der Blog noch auf einem Server mit 50 anderen Kunden des Providers, was natürlich alles andere als optimal ist.

Das waren meine „big topics“ für die kommenden Arbeiten am Blog. Ich hoffe es ist für einige etwas dabei bzw. dient als Ansporn für Änderungen und Aktualisierungen im eigenen Blog.