Das heutige Thema des Webmasterfriday behandelt die Frage „Du oder Sie? Verändern Blogs die Umgangsformen…“. Normal verwende ich hier im Blog das „Du“, aber ich denke es gibt Situationen bzw. Blogs bei denen das „Sie“ angemessener scheint. Ein paar Gedanken zu dem Thema.

Grundlegend kommt es darauf an, welche Zielgruppe versorge ich in meinem Blog mit Artikeln. Ich würde es unpassend finden, wenn ein Blog von einer großen Firma oder einer Anwaltskanzlei das „Du“ verwenden würde. Ich bin der Meinung, dass es auf solchen Seiten der Anstand gebührt, die Besucher zu siezen.

Webmasterfriday

Webmasterfriday

Die meisten Blogs werden von „Privatleuten“ betrieben bzw. die Zielgruppen der Blogs sind eindeutig Privatleute. In diesem Rahmen finde ich das „Sie“ eher unpassend, da durch diese Anrede eine gewisse Distanz aufkommt, die man als Blogger eigentlich gar nicht haben möchte. Als Blogbetreiber wünscht man sich ja gerade, zumindest in den meisten Fällen, das persönliche Miteinander.

Klar, da ist die Geschichte mit der Höflichkeit, denn wie bereits Martin im Webmasterfriday Blopost erwähnt hat, als kleines Kind hat man gelernt, unbekannte Leute erst einmal zu siezen. Es ist schwierig allen Leuten gerecht zu werden, dennoch würde ich behaupten, dass sich das „Du“ in den meisten Blogs durchgesetzt hat.

Ausnahmen bestätigen die Regel, die ich aber durchaus auch angemessen finde, wie bereits oben erwähnt. Von manchen Berufsgruppen erwartet man einfach eine gewisse Höflichkeit und Professionalität, die in meinen Augen in ihrem Blog durch das „Sie“ zum Tragen kommt. Soviel zu meinen Gedanken, wie handhabt ihr es?

P.S. Der Webmasterfriday-Blog hat ein neues Design bekommen -> ein Blick lohnt sich.