Das aktuelle Thema des Webmaster Friday befasst sich mit der Wahl des richtigen Titel eines Blogpost. Wie geht man bei der Wahl vor, schreibt man erst einen Beitrag um dann später einen passenden Titel zu finden oder steht erst der Titel und man schreibt danach den Artikel?

Die Wahl des Titels für einen Blogpost ist von großer Bedeutung, soll dieser doch den Beitrag kurz, knapp und präzise zusammenfassen und gleichzeitig auch noch einen Klick in den Suchergebnissen auslösen. Da stellt sich die Frage, was ist der richtige Weg bei der Wahl des Titels?

Für die Artikel, die hier im Blog erscheinen, versuche ich keine übertrieben, reißerischen Überschriften zu verfassen. Ich denke, die Überschrift soll die Erwartungen erfüllen können, die ein Besucher an eben diese hat. Die Erwartung ist bei einem (leicht) übertrieben Titel nur schwer zu erfüllen, da die Überschrift vielleicht mehr verspricht, als der Artikel letztendlich bietet.

Außerdem versuche ich die Überschriften sachlich zu verfassen. In den meisten Fällen, starte ich mit einem ersten Entwurf für einen Titel, der dann u.U. nach dem eigentlichen Schreiben des Blogposts noch angepasst wird. Es kann schon mal vorkommen, dass das zuerst angedachte Thema beim Schreiben in eine unerwartete Richtung abschweift und dadurch bedarf es natürlich einer Anpassung des Blogtitels.

Selbstverständlich versuche ich die wichtigsten Keywords in der Titelzeile unterzubringen, aber nicht auf Biegen und Brechen. Zur Hilfe kommt mir an dieser Stelle das WordPress Plugin WP-Suggest, dass einem einige passenden Keywords vorschlägt, sobald man das Titelfeld im WordPress-Backend befüllt. Zusätzlich ist die Autocomplete Funktion der Google Suche natürlich auch ein hervorragender Ideengeber, wenn man sich nicht sicher ist, welcher Begriff häufiger verwendet wird.

Der richtige Titel zum Blogpost ist in meinen Augen nur subjektiv erfüllbar. Jeder Mensch hat eine andere Erwartungshaltung an einen Artikel und ein ebenso unterschiedlichen Kontext, in dem er arbeitet, seine Interessen bestehen und in dem er auf den Artikel aufmerksam geworden ist.

Der Versuch viel Traffic zu generieren kann mit einer reißerischen Überschrift natürlich beschleunigt werden, nur bleibt die Frage, ob diese Besucher wieder kommen. Sollte der Artikel, wie oben schon angedeutet, die Erwartungshaltung nicht erfüllen können, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Besucher kein Stammleser wird. Es ist eine Frage der Definition, was man mit dem Blogpost erreichen will.

Wie denkt ihr über das Thema „Der richtige Titel für einen Blogartikel“ des heutigen Webmaster Friday? Schreibt ihr einfach drauf los? Betreibt ihr eine langwierige Keywordrecherche?